Infrarotheizungen von Magma

Magma Warenzeichen seit 1992

Magma ist Hersteller von Infrarotheizungen seit 1992.

Magmaheizungen werden seither in hochwertiger Technologie mit gleichbleibend hohem Qualitätsstandard hergestellt. Die Magma Infrarot-Technologie beruht auf dem neuesten Stand der Technik.

Unsere Produkte werden professionell verpackt und von externen Versandunternehmen termingerecht geliefert. Bei der Magma Technologie kommen ausschließlich seit Jahrzehnten bewährte Heizleiter zum Einsatz. Es werden keine kurzlebigen Folienheizelemente, auch keine Kleber oder sonstige chemische Substanzen verwendet. Magmaheizungen sind generell zu Ihrer Sicherheit mit hochwertigen Temperaturbegrenzungsschaltern ausgestattet.

 

 

Das integrierte Magma Rückstrahlsystem ist ein einzigartiger Bestandteil der Magma Technologie. Damit wird aktive Infrarotwärme verstärkt und gleichmäßig verteilt nach vorne abgegeben, ohne dass sich die Wand dahinter erwärmt. Weiterhin wird Elektrosmog über die integrierte Rückstrahlwanne gegen Erde abgeleitet. Besonders wichtig bei Infrarotheizungen, ist das richtige Verhältnis der Wärmeleistung zur Abstrahlfläche.

 

Magma setzt auf maximale Tiefenwirkung der aktiven Infrarotwärme. Somit werden selbst entfernte Körper und Gegenstände mit Wärme versorgt und speichern diese. Der positive Aspekt dabei ist, dass eine sehr gleichmäßige und spürbare Rundumwärme im Raum erreicht wird.

Wir empfehlen die automatische Taktung den Thermostatreglern zu überlassen. Letztere halten das eingestellte Temperaturniveau und die angelegte Speicherwärme. Diese Steuerung trägt zu einem niedrigen Energiebedarf bei. Die Magmaheizung kann damit ihre volle Wirkung zeigen. Selbst bei längeren Zeiten der Nichtnutzung empfiehlt es sich, zumindest eine Grundwärme zu erhalten. Damit bleiben die Wände trocken, sodass Schädigungen an der Bausubstanz durch Feuchtigkeit vermieden werden.

Flinke Reaktionszeiten verringern die Heizkosten. Deshalb setzten wir bereits von Anfang an auf dünne Plattenstärken und brachten die erste Steinheizung in 2 cm Technologie auf den Markt. Mit einer weiteren Verkürzung der Reaktionszeit zeichnet sich unsere neu entwickelte Magma Metallic aus.

In Verbindung mit der integrierten Rückstrahlwanne sind Magmaheizungen in der Lage die Energie (Strom), professionell und effektiv in Infrarotwärme umzuwandeln. Der besondere Vorteil der Magma Technologie garantiert, dass die Infrarotwärme sehr tief in den Raum gelangt und dort platziert wird. Selbstverständlich erhöht sich durch die flinkere Reaktionszeit auch der Heizkomfort.

Magmaheizungen sind frei von Klebern oder sonstigen Chemikalien und damit frei von
gesundheitsschädlichen Ausdünstungen.

Die Magma-Technologie

Technik von Morgen bringt:

  • sparsameren Verbrauch
  • höheren Komfort
  • geringeres Gewicht
  • Ästhetik und Eleganz
  • hohe Festigkeit weil keine Ausfäsungen
  • geringeren Platzbedarf
  • besseres Handling
  • besserer Schutz vor Beschädigung

magma_technologie_1_2cm_199_626x337

Energieeinsparung durch direkte, schnelle Reaktions- und Aufwärmzeiten

Magma-Infrarotpanelen mit neuer 2 cm-Technologie sind flink reagierend. Trägere Systeme verschieben die Wärmebereitstellung  und es wird zuviel überspeicherte Wärme vergeudet. Mit weniger trägen Systemen wird damit, eine nicht unerhebliche Energieeinsparung erreicht.

Träge Systeme mit 3 oder 4 cm Plattenstärke verschwenden teure Energie bei jedem Schaltzyklus. Die längere Aufheizzeit kostet unötige Energie. Der Regler regelt bei erreichter Raumtemperatur ab, kann aber die zuviel gespeicherte Wärme nicht berücksichtigen. Wertvolle Energie geht durch die Trägheit verloren.

 

Die Ursachen dafür liegen auf der Hand:

  • Der Komfort erhöht sich, weil bei Sonneneinstrahlung oder Lüftung schneller ein Temperaturausgleich stattfinden kann. Die integrierte Rückstrahlwanne verhindert die Wärmeabstrahlung nach hinten und beschleunigt die Aufheizzeit.
  • Das erheblich geringere Gewicht ermöglicht eine bessere Befestigung an der Wand.
  • Die optische Wirkung der sehr flachen Magmaheizung an der Wand, ist deshalb estetisch, elegant und schön.
  • Die neue Magma-Technologie verursacht keine Schwächung des Natursteins – weil keine Ausfräsungen erforderlich sind.
  • Die effektive Tiefe zur Wand beträgt 6 cm. Die max. Wandtemperatur mit integrierter Magma-Rückstrahlwanne beträgt maximal 30° C.
  • Das geringere Gewicht der Magmaheizkörper ermöglicht in Verbindung mit dem patentierten Magma-Halterungssystem, eine spielend leichte Montage und Demontage, was z. B.  beim tapezieren oder sonstigen Arbeiten sehr dienlich ist.
  • Die Gefahr von Beschädigungen bei der Montage und Demontage ist wegen des geringeren Gewichtes niedriger. Eine Montage und Demontage kann sogar im Wesentlichen von nur einer Person erfolgen, da der schwerste Magma-Infrarotheizkörper lediglich 30 kg wiegt.
  • Magmaheizungen sind frei von Klebern oder sonstigen Bauteilen mit schädlichen Bestandteilen.

Der weitere Vorteil von Magma: Das Patent-Halterungssystem

  • verhindert das Lockern der Wanddübel
  • gleicht Wärmeausdehnungs-Differenzen aus
  • erleichtert erheblich die Montage
  • ermöglicht eine gute Horizontalausrichtung
  • erleichtert die Demontage
  • bringt eine hohe Bruchfestigkeit und Alterungsbeständigkeit
  • passt sich flexibel der Wand an
  • isoliert
  • ist nicht rostend
  • und TÜV-geprüft

… professionell und einfach genial

heizplatte_ruecksteite_201

 

Rückstrahlwanne
Jede unserer Magmaheizungen enthält eine integrierte Rückstrahlwanne.

Die Vorteile:
Temperaturabstrahlung zur Wand hin beträgt weniger als 30 °C
Somit: Montage an einer Innen- und Außenwand möglich
Verbesserte Infrarotabstrahlung in den Raum hinein

Ausgezeichnet.org